Holzporen füllen


Nach einigen Durchgängen können wir, um die Holzporen schneller zu schließen, Bimsmehl als Porenfüller verwenden. Mit dem Salzstreuer geben wir sparsam Bimsmehl auf die Fläche und schnippen mit dem Finger einige kleine Spritzer Leinöl dazu. Mit dem frisch befüllten Ballen polieren wir das Bimsmehl in großen kreisenden Bewegungen in die Poren.

Achtung:

Der Einsatz vom Bimsmehl ist bei intarsierten oder retuschierten Flächen nicht zu empfehlen, da Bimsmehl eine hohe Schleifwirkung hat.

Bei der Verwendung von Bimsmehl können manchmal Ablagerungen auf der Lackoberfläche entstehen.. Bimsmehlablagerungen dürfen wir nicht mit dem Ballen entfernen. Wir lassen die Stelle trocknen, geben mit der Fingerspitze einen Tropfen Leinöl darauf und schleifen leicht mit Silikon-Carbit-Papier darüber. Danach kann die Stelle wieder mitpoliert werden.

Siehe auch Video Schellack 1 in der Übersicht.

web maker